German B at FKG Goettingen

German as a Foreign Language

Für wen ist German B (Higher Level) eine gute Wahl?

Idealerweise wählen unsere Schüler eine Sprache, der sie mit Neugier und Interesse begegnen und in der sie ihre schriftlichen und mündlichen Kommunikationsfähigkeiten ausbauen und vertiefen. Das bedeutet in jedem Fall, dass gute Vorkenntnisse die Basis und Voraussetzung zugleich sind, um eine erfolgreiche Teilnahme im Kurs German B HL zu erreichen. Ihr solltet also, gemessen am „Europäischen Referenzrahmen“ (GER), Kenntnisse der Stufe B1 mitbringen.

Die gemeinsam zu erreichenden Lernziele sind auch der Maßstab, nach dem in den Abschlussprüfungen eure Fähigkeiten bewertet werden; ihr solltet beispielsweise

  • in der erlernten Sprache in verschiedenen Kontexten und mit unterschiedlichen Absichten verständlich und erfolgreich kommunizieren;
  • die Sprache in verschiedenen zwischenmenschlichen, aber auch interkulturellen Kontexten verstehen und anwenden;
  • verschiedene Ideen zu Themen aufzeigen, organisieren und präsentieren können und
  • verschiedene schriftliche, Hör- und audio-visuelle Texte verstehen, analysieren und reflektieren.

Der Kursunterricht basiert auf fünf vorgegebenen Themen, wobei Unterthemen jeweils variiert und aktualisiert werden können.

ThemenbereicheMöglichkeiten der Erarbeitung variierender Unterthemen und InhalteAuswahl und Beispiele generell geförderter Kompetenzen, Fähigkeiten und Kenntnisse
1. Globale Fragen- Der Mensch als Konsument
- Mensch und Umwelt
- Der Mensch und seine Mitmenschen
- Energiefragen
- Ethik und Wissenschaft
Kommunikative Kompetenzen:
*über Texte sprechen * klar und logisch argumentieren *Wortschatzarbeit *Stilistische Übungen * Merkmale von Textsorten kennen und diese selbst produzieren *Hörverstehen *Leseverstehen * Grammatik- und Rechtschreibübungen
*am Unterrichtsgespräch/ an Diskussionen teilnehmen
2. Identitäten- Eigene Identität
- Gesundheit
- Werte und Glauben
Recherche-Kompetenzen:
* erarbeiten und formulieren von Rechereche- und Leitfragenfragen *korrekt zitieren *Bibliothek sowie Online-Tools für die Recherche nutzen. *Rechercheverlauf dokumentieren(Suchmaschinen/ Schlagwörter). *”Academic honesty”/ Quellen konsequent zitieren.
3. Erfahrungen

- Prägende Einflüsse
- Feste und Traditionen
- Reisen in Deutschland

Self Management-Kompetenzen:
*Pünktlichkeit *Abgabefristen einhalten. *Eigene Lernziele setzen. *Eigene Produkte nach der Rückgabe überarbeiten. *Aufgaben in kleine Arbeitsschritte herunterbrechen. *Gut organisiert sein *aus Fehlern lernen

4. Menschliche Erfindungsgabe- Macht der Medien
- Kino und Musik
- Werbung
- Zukunftsvisionen
Soziale Kompetenzen: *Kleingruppenarbeit *Rollenspiele *Gegenseitige Korrekturen *Selbstreflexion von Unterrichtsarbeit
*anderen das eigene Textverständnis vermitteln und darüber diskutieren können
5. Soziale Organisation- Die digitale Welt
- Jugend heute
- Bildung
- Minderheiten
Kognitive Kompetenzen:
* Inhalte durch fundierte Argumente vermitteln
* Texte und Inhalte auf Adressaten, Zweck, Bedeutung und Kontext eines Kommunikationszusammenhanges abstimmen * Verbindungen zu anderen Fächern, vor allem auch zu CAS und TOK herstellen

In jedem Schuljahr wird zudem eine Lektüre bzw. Ganzschrift gelesen. Diese literarischen Werke sind die Basis für die mündlichen Einzelprüfungen. Insgesamt setzen sich die Abschlussprüfungen im Fach German B HL folgendermaßen zusammen:

PrüfungDetailsGewichtung
Paper 1
- schriftliche Prüfung
- externe Bewertung
90 Minuten
450-600 Wörter
3 Fragestellungen zur Auswahl
25 %
Paper 2
- Hör- und Leseverstehen
- externe Bewertung
60 + 60 Minuten
3 Hörtexte und 3 Lesetexte
50%
Internal Assessment
- mündliche Einzelprüfung
- interner Bewertungs-
vorschlag
12-15 Minuten / 20 Minuten Vorbereitungszeit
Literaturauszug als Grundlage für eine Präsentation und Diskussion sowie Diskussion zu einem anderen Thema
25%

Für weitere Informationen stehen euch die Ansprechpartner am Felix-Klein-Gymnasium gerne zur Verfügung.

Subject Brief: Language B HL

Zurück (Subjects Group 2)
Nach oben