Begabungs­förderung am FKG

Ziel der Begabungsförderung am Felix-Klein-Gymnasium ist es, Voraussetzungen zu schaffen, die es allen Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre individuellen Begabungen zu erkennen und zu entfalten und ihre gesamte Persönlichkeit harmonisch zu entwickeln. Neben der Entwicklung von Begabungen in den Förderschwerpunkten Neue Sprachen/bil, Mathematik/Naturwissenschaften, Umwelt/Schulgarten, Sport/Bewegung und Soziale Kompetenz sind damit auch die Förderung aller anderen Begabungen sowie die umfassende pädagogische Unterstützung der individuellen Persönlichkeitsentwicklung erklärtes Ziel.

Als Mitglied des Kooperationsverbundes zur Förderung besonderer Begabungen Göttingen II bietet das Felix-Klein-Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern eine Vielfalt begabungsfördernder Maßnahmen an.

Neben Akzelerationsmaßnahmen wie dem Überspringen einer Klasse und der Teilnahme am Drehtürmodell, d. h. der Teilnahme am Unterricht eines Faches in einem höheren Jahrgang oder an Frühstudienangeboten der Universität Göttingen auch während des Unterrichts, sind dabei vor allem Enrichmentmaßnahmen von Bedeutung.

In schulinternen und schulübergreifenden AGs und Workshops im Rahmen der Begabungsförderung haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eigenverantwortlich und selbstständig in ihren Interessengebieten zu arbeiten und ihre Leistungsfähigkeit zu erproben und zu entwickeln. In den Projekten, die in diesen AGs angeboten werden, wird eine konkrete Leistung erbracht, sei es, dass z. B. Wettbewerbe vorbereitet oder Schnupper-Workshops für Grundschüler geplant und durchgeführt werden.

Gemäß den im Kooperationsverbund getroffenen Vereinbarungen stehen diese Enrichment-Angebote allen interessierten Schülerinnen und Schülern offen und sind in das Ganztagskonzept der Schule integriert. Sie werden teilweise alternativ zu anderen AGs, teilweise an separaten Nachmittagen oder auch als Projekttage während und außerhalb des Unterrichts angeboten. Dieses Mischkonzept gewährleistet, dass einerseits der zeitliche Raum, der sich durch das Ganztagsangebot ergibt, genutzt, andererseits die Zahl konkurrierender Veranstaltungen begrenzt wird.

Neben diesen zusätzlich zum Unterricht angebotenen Enrichmentmaßnahmen liegt ein weiterer Akzent an unserer Schule auf der integrierten Begabungsförderung. So schafft die Lernwerkstatt in der Außenstelle „Kleiner Felix“ in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik Rahmenbedingungen, die allen Schülerinnen und Schülern während des Unterrichts in besonderem Maße individuelles und offenes Lernen ermöglichen. Durch die Raumgestaltung und durch geeignete Materialien wird dort eine handlungsorientierte Lernumgebung bereitgestellt, in der die Schülerinnen und Schüler selbstständig und gemäß ihren Fähigkeiten und Interessen im Rahmen des Fachunterrichts und fächerübergreifend tätig sein können.

Individuelle Leistungen und Gruppenleistungen werden in den Jahrgängen 5 und 6 in einem jährlich für jeden Jahrgang stattfindenden Forum über den Klassenrahmen hinaus zusätzlich gewürdigt. Nach wie vor ist die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern – z. B. der Universität Göttingen, der Privaten Fachhochschule Göttingen, dem 'DLR School Lab', den Firmen Mahr GmbH, Novelis Deutschland GmbH, Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH, dem Deutschen Theater und dem Jungen Theater, ein wichtiger Baustein unseres Konzepts.

In einer speziellen Beratungssprechstunde können sich Eltern sowie Schülerinnen und Schüler zu allen Fragen der Begabungsförderung beraten lassen.

Termin: Freitags, 10.30 – 11.10 Uhr, Kleiner Felix, Büro im Verwaltungstrakt
Bitte Anmeldung bis spätestens zwei Tage im Voraus, Tel. 400 2950 oder 400 3310 oder per Mail an n.voegeding@goettingen.de

Zurück (Begabungs­förderung)
Nach oben