Wassersportkurs Fehmarn 2017

Rückblick auf den Surfkurs 2017

Der Wassersport-Kurs 2017 auf Fehmarn hat entspannt angefangen, da wir schon am Sonntag angereist sind und somit genug Zeit hatten, unseren Wohnwagen erst einmal einzurichten. Am nächsten Tag ging es mit dem gemeinsamen Frühstück los und um 10 Uhr fing der ersehnte Surfkurs an. Dank unserer zwei jungen Surflehrer war die Atmosphäre locker und fröhlich. Der Kurs endete um 13 Uhr und wir hatten Freizeit, bis wir um 15 Uhr zunächst joggen und anschließend im Pool waren.
Der Ablauf der folgenden zwei Tage war ähnlich. Allerdings haben wir unsere Jogging-Einheit durch WERQ ersetzt. Am Donnerstag fing unser Kurs mit der theoretischen Prüfung, die wir alle mit Bravour bestanden, an und ging mit der praktischen Prüfung weiter. An diesem Tag fiel die Sporteinheit weg. Stattdessen haben wir am Pool unsere Noten bekommen. Ausgeklungen ist der Tag mit einem gemeinsamen Grillen mit unseren Surflehrern. Nebenbei haben wir alle unseren Surfschein und eine traditionelle, eher unkonventionelle Taufe erhalten.
Freitag war der letzte Tag. Nach dem Frühstück haben wir unsere Sachen verstaut und sind zurück nach Göttingen gefahren.
Insgesamt hat der Surfkurs viel Spaß gemacht und wurde durch Joggen, Beachvolleyball, WERQ, Entspannen im Whirlpool und abendliches Lagerfeuer abwechslungsreich gestaltet. Obwohl es an zwei Tagen sehr windig war, haben wir alle gut durchgehalten und sind ohne großen Muskelkater, dafür aber mit braun gebrannten Gesichtern und Händen nach Hause gekommen. Auch Dank Frau Pohlmann und Herrn Steinert war die Zeit auf Fehmarn sowohl spaßig, als auch sehr schön und familiär.    Franka und Leonie