Basketball - Jugend trainiert für Olympia

Basketballerinnen des FKG Landessieger

Beim Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Basketball, der am Dienstag in Scheeßel stattfand, gewann die Mädchenmannschaft des Felix-Klein-Gymnasiums in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2002 bis 2005) nach einem knappen Endspielsieg das Turnier.
Im ersten Spiel gegen das Ratsgymnasium Osnabrück, Weser-Ems, gelang schon früh eine Vorentscheidung. Konsequente Verteidigung und mehrere erfolgreiche 3-Punkte-Würfe führten zum Pausenstand von 28:7. In der 2. Halbzeit schmolz der Vorsprung, der 45:30-Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr.
Im Halbfinale gegen das Vincent-Lubek-Gymnasium Stade, das als Bezirkszweiter aus Lüneburg eingesprungen war, wurden die Leistungsträgerinnen geschont. Trotzdem gelang ein deutlicher 84:6-Erfolg gegen das ersatzgeschwächte Team aus Stade.
Im Endspiel gegen das Gymnasium Kattenberge Buchholz, Bezirkssieger aus Lüneburg, kamen die FKG-Mädchen erst spät in Fahrt. Zu Beginn des Spiels war das Buchholzer Team vor allem wesentlich aggressiver; die Folge war ein 2:8-Rückstand in der 5. Minute. Nach einer Auszeit gelangen einige schön herausgespielte Körbe und den Gegnerinnen wurde nur ein Feldkorb gestattet. Halbzeitstand 9:10. Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Buchholz zog davon und beim Stand von 17:22 in der 16.Minute sah es nach einer Niederlage aus. Lediglich Meike Oevermann zog trotz enger Verteidigung mehrere Male erfolgreich zum Korb. Durch herausragende Verteidigung – im gesamten Spiel begingen die Mädchen nur 3 Teamfouls – und 4 Feldkörbe in Folge ging das FKG in der 18. Minute erstmalig mit 26:24 in Führung. Zwei leichte Gegenkörbe sorgten wieder für einen knappen Rückstand (26:28 in der 20. Minute). Charlotte Roschkowski bewies kurz vor Schluss Nervenstärke und sorgte durch zwei verwandelte Freiwürfe für den Ausgleich: 28:28 – Verlängerung. Obwohl einige Mädchen mit den Kräften fast am Ende waren, gelang es in den zusätzlichen 3 Minuten durch Körbe von Charlotte Roschkowski und Lina Vogt den umjubelten Sieg zu sichern.
Damit hat sich die Mädchenmannschaft für das Bundesfinale qualifiziert, das vom 2. bis 6. Mai in Berlin stattfinden wird.
Für das FKG spielten:
Meike Oevermann, Lina Vogt, Charlotte Roschkowski, Tessa Sobirey, Laura Winkler, Paula Gerlach, Lina Cichos, Theresa Rathgeber, Lara Werner.