Ein Theaterstück der 6bil

Am 18.03.2011 führte die 6bil am Nachmittag in der Aula das englische Theaterstück „The Canterville Ghost" vor. Eingeladen waren die Eltern und Geschwister und es wurde ein kleines Buffet aufgebaut. Das Stück begleitete die Klasse mit zum Teil selbst komponierter Musik. In dem Stück geht es um eine junge amerikanische Familie, die ein Herrenhaus in England gekauft hat. In jenem Haus treibt der alte Geist Sir Simon sein Unwesen und versucht auch der neuen Familie Angst zu machen. Doch statt sich vor dem Geist zu gruseln, machen sie ihm das Leben schwer. Der Vater, Mr. Otis bietet ihm eine Ölflasche für seine Ketten an, Mrs. Otis gibt ihm eine Flasche Medizin, die Zwillinge Stars und Stripes spielen ihm lauter Streiche und der junge Washington putzt jeden Morgen den berühmten Blutfleck im Wohnzimmer weg und macht dabei gehörig Werbung für sein Putzmittel. Dies macht dem Geist schwer zu schaffen und er verliert die Lust zu leben, am Ende ist er nur noch ein alter Trauerkloß und würde am liebsten tot sein. Doch er ist an das alte Haus gebunden, da er einst seine Frau tötete. Nur Virginia, die Tochter scheint Mitleid mit ihm zu haben. Zusammen finden sie einen Weg wie Virginia den Geist erlösen kann, denn sie hat ein reines Herz und befreit den Geist durch ein Gebet von seinen Sünden, dieser ist froh endlich Frieden gefunden zu haben. Die letzte Szene spielt ein Jahr später, Virginia hat ihre große Liebe Cecil Duke of Cheshire geheiratet und sie spazieren über den Friedhof und verweilen eine Weile an Sir Simons Grab, so findet das Theaterstück auch ein schönes Ende.
Da es aber nicht genug Rollen für das Stück gab und alle aus der Klasse Theater spielen wollten, wurde das Theaterstück nach einer halben Stunde Pause einfach noch einmal gespielt, diesmal von der anderen Hälfte der Klasse. Das machte den Eltern aber gar nichts aus, dem Applaus zufolge schien es allen gefallen zu haben.

Hier einige Bilder des Stücks  (..klicken..)