Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

Kurzbericht vom Vorlesewettbewerb am 29.11.2011 von Leandra aus der homepage-AG:

Teilnehmer:
David Köhn, 6mn  James und der Riesenpfirsich

Henrike Pfahlert, 6bil   Der Zauberfluch des Elfenkönigs

Rebecca Rothermel, 6k1    Märchenmord

Tessa Dorra, 6k2    PercyJackson - Die letzte Göttin

Johanna Stechmann, 6k3 Tintenblut

Nachdem unsere Teilnehmer vorgestellt worden waren, begannen sie mit dem Vorlesen. Johanna Stechmann aus der 6k3 las eine spannende und zugleich traurige Stelle aus dem Buch Tintenblut vor, während Rebecca Rothermel aus der 6k1 einen fesselnden Ausschnitt des Buches Märchenmord präsentierte. Tessa Dorra aus der Klasse 6k2 hatte sich für eine Kampfstelle im Buch Percy Jackson – Die letzte Göttin entschieden. Henrike Pfahlert, die in die 6bil geht, las den Anfang von Der Zauberfluch des Elfenkönigs. David Köhn aus der 6mn trug uns eine gefährliche Stelle aus James und der Riesenpfirsich vor.
In der 2. Runde wurde ein von Frau Thiele vorgegebenes Buch vorgelesen. Es hieß "Die Schafgäääng" und die fünf Teilnehmer bekamen feste Stellen zu lesen.

Platzierungen:

Nach der Entscheidung der fünfköpfigen Jury belegten Tessa, Rebecca, Johann und Henrike die vier 2. Plätze. Den 1. Platz erzielte David und wurde damit Schulsieger.

   ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

„Was ist denn da drinnen bloß los?" Ein großgewachsener blonder Junge, umgeben von einer Schar von Mitschülern, drückte sich an der Flurscheibe der Schülerbibliothek vor Neugierde geradezu die Nase platt. „Da wird vorgelesen", ertönte es raunend aus mehreren Mündern gleichzeitig. „Lass uns wieder gehen!" Diese Schülergruppe, die am Dienstag in der zweiten Großen Pause in die Bibliothek wollte, aber nicht konnte, hatte den Grund richtig erfasst.
Die Bibliothek war von den beiden Organisatorinnen des Vorlesewettbewerbs Astrid Conrads und Angelika Thiele unter tatkräftiger Unterstützung unserer Bibliothekarin Frau Wintgen in ein stimmungsvolles Leseatelier verwandelt worden. Umrahmt von stimmungsvoller vorweihnachtlicher Dekoration, hatten sich die besten Vorleser/innen der sechsten Klassen versammelt. Sie wollten im Beisein ausgewählter Klassenkameraden den Schulsieger des Jahres 2011 ermitteln.
Zunächst bewiesen die fünf Wettstreiter ihr Können, indem sie einen von ihnen selbst gewählten Text vortrugen. Das gebannt lauschende Publikum und die Jurorinnen waren schwer beeindruckt. Dabei sollte der schwierigste Teil des Wettbewerbs erst noch kommen. Denn als Nächstes mussten Tessa Dorra (6k2), David Köhn (6mn), Rebecca Rothermel (6k1) und Johanna Stechmann (6k3) einen unbekannten Text vorlesen, ohne dass sie auch nur eine Minute Zeit gehabt hätten, sich darauf vorzubereiten. Doch ausnahmslos meisterten sie diese Herausforderung mit Bravour. Mit lebendigem Vortrag ihr Publikum an sich und die Story fesselnd, trugen sie die Passagen aus dem Buch „Die Schafgäääng. Im Auftrag des Widders" von Christine und Christopher Russel vor. Das Publikum spendete immer wieder anerkennenden Beifall. Und die Sprecherin der Jury, bestehend aus der Schülerin Marie Büdenbender, der Elternvertreterin Anne Schoger und den Lehrerinnen Susanne Mues-Melching, Sabine Rollert und Karin Warnecke-Kharazipour, äußerte sich nach der Beratung voller Anerkennung zu den gezeigten Vorlesekünsten.
Dementsprechend eng fiel auch die Entscheidung der Jury aus. Sie kürte David Köhn zum Schulsieger. David quittierte die Auszeichnung mit einem strahlenden Lächeln. Und strahlen konnten am Ende alle. Denn nicht nur David, sondern auch seine Wettstreiterinnen hatten prima gelesen und erhielten dafür noch eine besondere Belohnung. Monika Kühnapfel vom Förderkreis des FKG überreichte allen fünf Lesern ein großzügiges Buchgeschenk des Förderkreises. Die Jury war sich später in einem weiteren Punkt einig: Nicht allein die Vorleser/innen waren preiswürdig, auch das Team Astrid Conrads und Angelika Thiele hatte zusammen mit Frau Wintgen einen vorzüglichen Job gemacht.