10.02.2017


Göttinger Planspiel Börse: Gewinner vom Felix-Klein-Gymnasium

Göttingen. Drei Schüler des Göttinger Felix-Klein-Gymnasiums (FKG) sind die großen Gewinner beim diesjährigen Planspiel Börse der Sparkasse Göttingen.

Jakob Gründemann, Jan-Oliver Stuke und Daniel Wiese waren als Gruppe „instant broke“ angetreten, um bei dem zehnwöchigen Planspiel gleich in beiden Wettbewerbskategorien ihr virtuelles Startkapital zu vermehren. Dabei siegten sie im Nachhaltigkeitswettbewerb, bei dem es um die Auseinandersetzung mit nachhaltigen Geldanlagen sowie deren Kriterien und Auswahlverfahren geht. Außerdem holten sie in der Kategorie „Schülergesamtwertung Depot“ Platz drei und strichen damit insgesamt eine Gewinnsumme von 400 Euro ein.

Finanzielle Bildung 

Das Planspiel Börse ist eine Initiative der europäischen Sparkassen zur finanziellen Bildung bei Schülern und Studenten, das bereits seit 34 Jahren ausgerichtet wird und bei dem es Preisgelder von 300 Euro für die Sieger, 200 Euro für die Zweitplatzierten und 100 Euro für die Drittplatzierten zu gewinnen gibt. „Wir halten es für wichtig, dass junge Menschen an das wahre Finanzleben herangeführt werden“, sagte André Schüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse Göttingen, bei der Siegerehrung.Ein solches Planspiel über knapp drei Monate sei eine gute Gelegenheit, die Börse einmal auszuprobieren, bevor man irgendwann mit echtem eigenem Geld dort arbeitet. „An der Börse spielt schließlich nicht nur Fachwissen eine große Rolle, sondern oft auch Psychologie“, mahnte Schüller. Deshalb gebe es dort auch immer wieder Entwicklungen, die nicht vorhersehbar seien. (...)

Die Gewinner 

Schülergesamtwertung Depot: (...) 3. Jakob Gründemann, Jan-Oliver Stuke und Daniel Wiese (FKG).

Nachhaltigkeitswettbewerb Schüler: 1. Jakob Gründemann, Jan-Oliver Stuke und Daniel Wiese (FKG) (...)

Schulpreis: (...) 3. FKG.