Naturkindergarten Rosdorf zu Besuch im FKG-Schulgarten

Was haben wir gemacht?

„Mensch, guck mal, da laufen ja Schafe!“, ruft die kleine Laura. “Und einen richtigen Brunnen gibt’s es ja auch!“, begeistert sich ein blonder Knirps. Diese Stimmen ertönten am Dienstag, den 4.10.2005 in unserem Schulgarten. Wir hatten eine Gruppe von Kindergartenkindern zu Gast. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hatten wir am Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Tag unseren Garten als „Garten der Sinne“ vorgestellt. Nun wollten 19 Mädchen und Jungen im Alter von 3-6 Jahren diesen auch einmal erleben. Doch sie bestaunten bei trockenem, aber etwas kühlem Wetter zunächst unser schönes Gelände, ehe wir ihnen den Parcours zeigten.

Welche Stationen hatten wir anzubieten?

Alle 6 Sinne waren in verschiedenen Stationen vertreten:

-   Beim Hören mussten die Kinder Vogelstimmen erkennen. Amsel, Buchfink und Kohlmeise waren zu unterscheiden.

-   Mit dem Binokular konnten sie ihr Sehvermögen testen, indem sie die Beine einer Biene zählten.

-   Verschiedene Kräuter in Quark mussten erschmeckt werden. Die Kräuter  waren Petersilie, Basilikum und Schnittlauch      (Alles aus unserem Schulgarten).

-   Duftsäckchen mit Lavendel, Salbei und Pfefferminze sollten von ihnen erkannt und unterschieden werden.

-   Auf einer Gleichgewichtsscheibe konnten sie balancieren. Wer 90 Sekunden durchhielt, hatte einen sehr guten Gleichgewichtssinn.

-    Beim Fühlen im Fühlkasten konnten sie u.a. Kastanien, Schafswolle, Haselnüsse, Zierkürbisse erfühlen.

    Mit den Füßen ertasteten sie auf dem Fühlpfad jede Menge Sachen aus  der Natur (Steine, Moos, Holz…)

Nach wenigen Minuten waren die Kinder im ganzen Garten der Sinne verteilt. Sie waren so bei der Sache, dass sie sich sogar vor den einzelnen Stationen drängelten, um möglichst rasch an die Reihe zu kommen.

Besonders der Fühlpfad war bei den Kleinen sehr beliebt, obwohl es ziemlich kalt war. Und die Häppchen mit Quark haben ihnen so gut geschmeckt, dass schon bald neues Brot geholt werden musste.

Alle Kinder waren sehr neugierig und haben neue Informationen, wie beispielsweise die Erklärungen über das Insektenhotel, regelrecht aufgesaugt.

Gegen 11.15 Uhr packten unsere kleinen Gäste ihre Rücksäcke zusammen und machten sich auf den Heimweg.

Für die Kinder war es ein sehr lustiger und lehrreicher Besuch, und auch uns hat es viel Spaß gemacht!

Friederike Merkel und  Jennifer Ruschinski  von Eurer Schulgarten AG

Und hier gibts die Bilder!!