Spanisch

¡Hola y bienvenidos al mundo hispanohablante!

Weltsprache Spanisch – oder: Warum Spanisch lernen?

Spanisch ist eine Weltsprache. Es ist die Muttersprache von mehr als 450 Millionen Menschen und wird in mehr als 20 Ländern gesprochen, außerhalb Europas insbesondere in Mittel- und Südamerika. Spanischkenntnisse ermöglichen weltweite Verständigung und auch als Wirtschaftssprache nimmt die Bedeutung des Spanischen in einer zusammenwachsenden, globalisierten Welt stetig zu. Insofern kann es von großem Nutzen sein, die Schlüsselsprache Spanisch bereits in der Schule zu lernen.

Lernziele des Spanischunterrichts

Durch den Einsatz spanischsprachiger Texte und Medien (z. B. Lieder, Film, Internet) erhalten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Einblicke in die kulturellen, geographischen, geschichtlichen, gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Besonderheiten Spaniens und Lateinamerikas. Dabei wird von Anfang an großer Wert auf die mündliche Kommunikation, auf Spanisch als Unterrichtssprache sowie den frühen Einsatz authentischer Texte und Materialien gesetzt, um die Lernenden schnell in die Lage zu versetzen, sich in Alltagssituationen in der Zielsprache verständigen zu können.

Neben dem kommunikationsorientierten Fremdsprachenerwerb spielt das interkulturelle Lernen eine wichtige Rolle. Die Begegnung mit dem kulturell Anderen ermöglicht nicht nur eine neue Sichtweise auf die Welt, sondern vermittelt auch wichtige Erkenntnisse über das eigene Ich und leistet so einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung.

Abschließend noch ein Wort zum Vorurteil, Spanisch sei leichter als andere Fremdsprachen: Gewiss, es erscheint zunächst zugänglicher, da die Aussprache keine große Hürde darstellt. Spanischlernen setzt jedoch, genau wie andere Fremdsprachen (z.B. Französisch, Latein) die Bereitschaft zum regelmäßigen selbstständigen Lernen, Üben und Anwenden voraus, damit die Freude erhalten bleibt und Lernerfolge sich auch auf lange Sicht einstellten.

Spanisch am FKG

Am Felix-Klein-Gymnasium wird Spanisch ab der 6. Klasse als 2. Pflichtfremdsprache angeboten, die in der Regel vierstündig unterrichtet wird. In der Klassenstufe 8 kann Spanisch im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts als 3. Fremdsprache gewählt werden, die mit 4 Wochenstunden unterrichtet wird. Auch ab Klasse 11 kann Spanisch neu erlernt werden. Als neu beginnende Fremdsprache wird Spanisch mit 4 Wochenstunden unterrichtet. In der Sekundarstufe II kann Spanisch auf grundlegendem oder erhöhtem Anforderungsniveau fortgeführt und auch als Abiturprüfungsfach gewählt werden.

Intercambio: Schüleraustausch mit Spanien und Mexiko

Unsere schulischen Lernangebote werden ergänzt durch Austauschmöglichkeiten mit unseren Partnerschulen, die besonders intensive und motivierende Lernerfahrungen ermöglichen. In Spanien haben wir zwei Partnerschulen: In Klasse 8 besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am 8-tägigen trilingualen Austausch (spanisch-deutsch-englisch) mit unserer Partnerschule in Barcelona (Colegio Manyanet Sant Andreu).
Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 können am Austausch mit unserer langjährigen Partnerschule, dem Instituto Goya in Zaragoza, teilnehmen. Zusätzlich zur gemeinsamen 10-tägigen Austauschfahrt besteht die Möglichkeit zu einem mehrmonatigen privaten Schulbesuch in Zaragoza.
Darüber hinaus bietet das Felix-Klein-Gymnasium seit über 20 Jahren einen Austausch mit dem Colegio Humboldt in Puebla (Mexiko) an. Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 und 11, die meist im 2. Halbjahr von Klasse 10 einen mexikanische/n Gastschüler/in privat aufnehmen und im 1. Halbjahr der 11. Klasse für wahlweise 3-6 Monate nach Puebla gehen.

Sprachenzertifikat: Im Rahmen einer jährlich angebotenen AG können interessierte Schülerinnen und Schüler das anerkannte Zertifikat telc erwerben.

Ansprechpartnerin

Bei Fragen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Spanisch gern zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist Frau Lux (nadja.lux@fkggoettingen.de)