Kurzvorstellung

Haupt- und Nebengebäude des FKG

 

Das Hauptgebäude

Das Felix-Klein-Gymnasium ist ein Gymnasium mit drei Schwerpunkten: Mathematisch-Naturwissenschaftlichen, Internationale Schule (Bilingualer Unterricht, Sprachförderung in Sprachlernklassen, International Baccalaureate mit dem Diploma-Program parallel zum Abitur als einzige öffentliche Schule in Niedersachsen), Sport (Förderung von Sporttalenten, Partnerschule des Leistungssports für Basketball, Schwimmen und Tischtennis). Es hat zur Zeit ca. 1200 Schülerinnen und Schüler.
Die Schule ist mit Fachräumen und modernen Medien für alle Fächer gut ausgestattet. Zwei neue Sporthallen, die Nähe zum Badeparadies und zum Freibad am Brauweg, zu den Sportstätten am Jahnplatz sowie zu den Segel- und Kanuanlagen am Kiessee bieten vielfältige Sportmöglichkeiten.
Ein warmes Mittagessen wird in zwei Mensen angeboten.

Erste Pflichtfremdsprache ist Englisch, ab Jahrgang 6 wird als zweite Pflichtfremdsprache Französisch, Latein oder Spanisch gewählt. Als dritte Fremdsprache kann ab Jahrgang 8 im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts wiederum Latein, Französisch oder Spanisch hinzugenommen werden.

Schon seit dem Schuljahr 1990/91 wird eine "Internationaler Schule" angeboten, in dem sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler auch in den Fächern Geschichte, Erdkunde, Chemie und Sport auf Englisch unterrichtet werden, und zwar als Klasse. In Vorbereitung hierauf wird der Englischunterricht in den Klassen 5 und 6 verstärkt.

In Jahrgang 11 (G9-Bedingungen) besteht die Möglichkeit des Neubeginns mit Französisch oder Spanisch, bislang war das in Jahrgang 10 (G8-Bedingungen) der Fall.

Seit 1995 wird am FKG - ebenfalls ab dem 5. Jahrgang - eine Klasse für Schülerinnen und Schüler geführt, die besonders an naturwissenschaftlichen und mathematischen Fragestellungen interessiert sind. Auch hier beginnt die Vorbereitung ab Klasse 5 und 6 durch einen verstärkten Unterricht in Mathematik und in den Naturwissenschaften.

Die Computerräume und das schuleigene WLAN sind an eine schnelle Glasfaser-Verbindung angeschlossen.

Es besteht ein attraktives und breit gefächertes Ganztagsangebot. Im Rahmen der HAZ (Hausaufgabenzeit) können Eltern ihre Kinder flexibel an 1 bis zu 5 Tagen verlässlich bei Hausaufgaben und Freizeitangeboten betreuen lassen. (siehe AGs).

In Unterstützung des sprachlichen Angebotes unterhält das FKG seit Jahren feste Austauschprogramme mit Partnerschulen in Frankreich, Spanien, England, Nordirland, Schweden, Holland, Singapur und Mexiko.

Alle Pflichtfächer der Jahrgänge 5 - 10 können in der gymnasialen Oberstufe als Kurse auf grundlegendem und erhöhten Anforderungsniveau und als Prüfungsfächer betrieben werden.

Das Nebengebäude "Kleiner Felix"

Das Felix-Klein-Gymnasium für die Jahrgänge 5 und 6 einen zweiten Standort, die so genannte Außenstelle.

Nur fünf Minuten sicheren Fußweg trennen den Großen vom Kleinen Felix. Schüler und Lehrer können somit bequem zwischen den beiden Gebäuden pendeln. Deswegen können wir mit Recht sagen, dass das FKG nun aus zwei Gebäuden besteht, aber eine Schule ist.

Die Klassenräume im kleinen Felix sind großzügig ausgelegt, hell und freundlich. Pinnwände, Klassenschränke ebenso wie eine angemessene technische Ausstattung sind überall vorhanden. Bereits vor Beginn des Schuljahres wurden die Klassenräume von den Klassenpaten und Klassenlehrern liebevoll geschmückt und vermittelten von Anfang an das Gefühl, dass man sich dort „zu Hause" fühlen könnte. Inzwischen haben die Klassen ihre Räume auf verschiedenste Weise individuell und gekonnt weiter ausgestaltet.

Neu eingerichtete naturwissenschaftliche Fachräume mit angeschlossener Sammlung genügen den Anforderungen eines modernen Biologie, Physik- und Chemieunterrichts. 

Der große, gut ausgestattete Schulhof lädt zum Austoben ein. Mehrere Tischtennisplatten, Basketballkörbe, eine Torwand, ein Fußballfeld und weitere Spiel- und Turngeräte, aber auch Sitzgelegenheiten sorgen für eine abwechslungsreiche Pausengestaltung. Der Schulhof ist ringsherum mit Buschwerk begrünt und viele alte Bäume spenden im Sommer den nötigen Schatten.

So stellen wir mit Freude fest, dass das alte Schulgebäude unserer Außenstelle von neuem Leben erfüllt ist. Die Schülerinnen und Schüler, die den Kleinen Felix besuchen, bringen ein hohes Maß an Lernbereitschaft, Kreativität und Elan mit, sie haben einen offenen Blick für ihre Zukunft an unserer Schule. Ihre natürliche Unbefangenheit, ihre kindliche Leichtigkeit und großartige Wissbegier sind einfach imponierend.

Was uns, Lehrern sowie Hausmeister und Sekretärin aber besonders gefällt, ist der insgesamt freundliche Ton und der rücksichtsvolle Umgang miteinander.

Mehr Bilder aus dem "Kleinen Felix" (klicken)