SpoTa

Das SpoTaKonzept

Seit dem Schuljahr 2006/7 bietet das Felix-Klein-Gymnasium ein Konzept zur Förderung sportlicher Talente (SpoTa) an. Die Schule sieht in dem Programm eine Ergänzung zu ihren bestehenden Profilen und fördert die sportlichen Interessen der Schülerschaft. 2008 erhielt das Felix-Klein-Gymnasium wegen seiner sportlichen Ausrichtung das von der Landesschulbehörde und dem Landessportbund verliehene Zertifikat Sportfreundliche Schule. 2011 und 2014 erfolgte die Zweit-und Drittzertifizierung. 
Mit einem stufenweisen Training vielfältiger Disziplinen richtet sich das SpoTa-Konzept  an sportlich begabte und interessierte Schüler und Schülerinnen, die in der Jahrgangsstufe 5/6 zwei zusätzliche Sportstunden pro Woche absolvieren. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht Voraussetzung. In den von  Sportlehrer/innen des Felix-Klein-Gymnasiums geleiteten SpoTa- Gruppen werden die Schüler und Schülerinnen zunächst mit einem allgemeinen Grundlagentraining und Trainingsprinzipien u.a. in den Disziplinen Ball- und Rückschlagspiele, Akrobatik/Turnen, Rope Skipping, Schwimmen, Kanu und Leichtathletik gefördert, Talente werden gesichtet und unter Umständen an Vereine verwiesen. 
In der Spezialisierungsphase ab Klasse 7 besteht für leistungsorientierte Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit eines vormittäglichen sportartspezifischen Trainings im Umfang von zwei bis vier Wochenstunden. In Zusammenarbeit mit den Sportvereinen der Stadt Göttingen übernimmt das Felix-Klein-Gymnasium die Koordination dieser Trainingseinheiten, die zumeist jahrgangsübergreifend mit mehreren Schülern erfolgen. Aktuell trainieren Gruppen in den Disziplinen Basketball, Leichathletik und Schwimmen (siehe auch Konzept „Partnerschule des Leistungssports“).Die Erfahrungen sind positiv, die Schüler absolvieren sehr diszipliniert und selbständig sowohl ihr sportliches Training als auch die Nacharbeit des Unterrichtsstoffes. SpoTa-SchülerInnen nehmen auch an außerschulischen Wettkämpfen teil, so wurden die SpoTas bereits zum achten Mal in Folge Göttinger Schulmeister im Running Cups des Frühjahrslaufes, erreichten mehrfach Landesmeisterschaften im Wettkampf Jugend trainiert für Olympia und sind in diesem Schulwettkampf in nahezu allen Sportarten vertreten.
Das SpoTa-Konzept stieß bisher auf großes Interesse, wie die jeweils 50 bis 60 Anmeldungen für die Einstiegsphase der Jahrgangsstufe 5 in den vergangenen sieben Jahren beweisen. Das Felix-Klein-Gymnasium ist offen für die Kooperation mit Vereinen aller Sportdiziplinen, deren Ausübung durch die besondere Lage der Schule in unmittelbarer Nähe zu den städtischen Sportanlagen (Schwimmhalle, Freibad Kiessee, Jahnstadion)  möglich ist. Seit Schuljahr 20010 kooperiert die Schule mit der Koordinierungsstelle „Ganztagsschule und Verein“ des Stadtsportbundes Göttingen, um die Möglichkeiten des SpoTa-Konzepts in höheren Jahrgangsstufen auszuweiten.

 Hier geht es zu einigen Bildern von den SpoTa-Aktivitäten ......

  Und hier der aktuelle Flyer.....